DFG Baden-Baden
Tel:  +49 (7221) 2 51 10     
Fax: +49 (7221) 39 44 33     
Mail: info@dfg-baden-baden.de

10.03.2013

50 Jahre deutsch-französische Freundschaft

Bericht: Dr. Heinrich Niederer
Bildreportage: Gerhard Kesselhut

Im Rahmen der vielen Veranstaltungen anlässlich des 50. Jahrestages der Unterzeichnung der Elysée Verträge hat die Stadt Baden-Baden für zwei Wochen eine Wanderausstellung von Karikaturen zur Entwicklung der deutsch-französischen  Beziehungen seit 1963 im Vorraum vor dem Amtszimmer des OB aufgebaut.

Nach einem Grußwort von Herrn Bürgermeister Geggus  erhielt der Präsident der DFG Baden- Baden die Möglichkeit, in die Ausstellung einzuführen.

Zunächst erläuterte er das Konzept der Helmut Schmidt Medien GmbH, die je 25 deutsche und 25 französische Karikaturen ausgewählt hat. Sie stammen aus den verschiedensten Tageszeitungen und anderen Veröffentlichungen beider Länder und sind chronologisch angeordnet.

Gemeinsam mit der städtischen  Referentin Frau Heuber-Sänger wurden 35 Karikaturen zur Hängung ausgesucht und diese wiederum in chronologischer Ordnung präsentiert.

Dank einer Gabe von M. Daniel Picot, einem Mitglied unserer DFG, war es möglich, die Ausstellung um vier weitere Karikaturen zu bereichern, die aus der 1973 für kurze Zeit in Baden-Baden und dem Elsass erscheinenden zweisprachigen "Gazette de Baden" - initiiert von Jean-Marc Culas - stammen und M. Picot als Autor haben. So ist die hiesige Ausstellung gänzlich unverwechselbar geworden und hat den" Geruch" des "Terroirs"!

In seinen Ausführungen ging Dr. Niederer auf die beiden sehr unterschiedlichen "Spott-Kulturen" von Frankreich und Deutschland ein. Diese werden am besten  durch die phrygische Mütze der revolutionären Marianne im Unterschied zu der "Schlafmütze" des deutschen Michels symbolisiert.

Mit diesen Hinweisen war der Boden für eine fruchtbare Betrachtung der in den Karikaturen dargestellten jeweiligen Paare französischer Präsidenten und deutscher Kanzler im abgelaufenen halben Jahrhundert bereitet.

Eine Sonderstellung nehmen die Zeichnungen von Tomi Ungerer ein. Er versucht mit seinen Farbstiften die grundsätzliche Differenz der beiden Kulturen herauszuarbeiten. Dabei gelingt ihm mit dem grandiosen Tango-Bild von Marianne und Germania eine begeisternde Ikone für die nächsten 50 Jahre deutsch-französischen Zusammenlebens!

Nach einem Rundgang durch die Ausstellung berichtet unser ...
... Präsident über Grundsätzliches zur Welt der Karikaturen ..
... und gibt Erläuterungen zu einer Bilderauswahl
Bürgermeister Geggus (re) bedankt sich mit einem Weinpräsent
Beim anschließenden Empfang gibt es für alle Beteiligten reichlich ...
... Gesprächsstoff über die amüsanten Darstellungen der Karikaturisten
Unser Mitglied Daniel Picot (li) freut sich, über die Präsentation seiner Bilder aus der "Gazette" ...
... und Bürgermeister nebst Präsident über die erfolgreiche Eröffnung dieser besonderen Ausstellung