DFG Baden-Baden
Tel:  +49 (7221) 2 51 10     
Fax: +49 (7221) 39 44 33     
Mail: info@dfg-baden-baden.de

Stammtisch

Ort: Kurhaus Restaurant Baden-Baden, Raum Kulisse

Kosten: Eintritt frei - Gäste sind willkommen

Termine: in der Regel am ersten Freitag im Monat um 18:30 Uhr

07. September 2018
05. Oktober 2018
02. November 2018
07. Dezember 2018 (entfällt, da nachmittags Adventskaffee)


Cercle de Conversation Française

Gesprächskreis mit Jeanne Moll, organisiert von der Deutsch-Französischen Gesellschaft für alle, die ihre französischen Sprachkenntnisse aktiv pflegen wollen. Einstieg zu jedem Termin möglich.

Ort: Stadtbibliothek Baden-Baden, Luisenstr. 34, Seminarraum

Kosten: Eintritt frei - Gäste sind willkommen

Termine: in der Regel jeweils am 2. und 4. Donnerstag im Monat von 17 - 18:30 Uhr

1. Halbjahr 2019:

10. und 24. Januar

14. und 28. Februar

14. und 28. März

11. und 25. April

9. und 23. Mai

13. und 27. Juni

11. und 25. Juli

 


Lesung mit französischen Texten

Kommentierte Französische Literaturlesung
Lecture commentée  de textes littéraire français
                                                      

Ort: Bibliothek Baden-Baden, Luisenstr. 34, Seminarraum

Kosten: Eintritt frei - Gäste sind willkommen

Termine: in der Regel jeweils am 2. und 4. Mittwoch im Monat von 17:00 - 18:30 Uhr

1. Halbjahr 2019:

9. und 23. Januar

13. und 27. Februar

13. und 27. März

10. und 24. April

8. und 22. Mai

12. und 26. Juni

10. und 24. Juli

 

Am Mittwoch, dem 9. Januar 2019, wird Madeleine Klümper- Lefebvre  ihre neue Vorlesereihe mit der kommentierten Lesung des renommierten französischen Literaturpreises, dem < Goncourt  2018> beginnen.

Der Roman, ein Sozialroman aus der Provinz, ein politischer und sozialer Fresko, ein Entwicklungsroman über die Jugend, das zweite Buch von Nicolas Mathieu  < Leurs enfants après eux >, etwa „ Ihre Kinder nach ihnen,  erzählt die Geschichte mehrerer  Familien in einer ehemaligen Industriestadt in Lothringen, einer strukturschwachen Region, in den 1990er Jahren.

Der Autor zeichnet ein Bild der von der Industriekrise gepeinigten Randgebiete Ostfrankreichs. Zwischen Soziallüge vom Aufstieg, Langeweile  und ersten Liebeserfahrungen muss die Jugend dieser Zeit, die sich mit einer Zukunft ohne Perspektive sieht, und auf der Suche nach sich selbst ist,  sich  ein  anderes Leben erfinden und versuchen, aus ihrem tristen Leben auszubrechen.

Nach der Lesung ist Gelegenheit zu einem Meinungsaustausch auf Französisch  oder auch auf Deutsch.