DFG Baden-Baden
Tel:  +49 (7221) 2 51 10     
Fax: +49 (7221) 39 44 33     
Mail: info@dfg-baden-baden.de

14.07.2011

Gala zum 55. Geburtstag der DFG

Deutsch-französische Gesellschaft Baden-Baden feiert ihr Jubiläum am Nationalfeiertag

Bericht: Dr. Heinrich Niederer

Während in Paris die Franzosen auf den Straßen tanzten, feierte die hiesige DFG ihren 55. Geburtstag mit einem großen Galaabend im Weinbrennersaal des Kurhauses.

Präsident Jean-Marc Culas begrüßte in seinem weichen provencalischen  Französisch  viele Mitglieder aber auch Gäste von jenseits des Rheins. Als  Vertreter der Stadt konnte er den ersten Bürgermeister Herrn Werner Hirth willkommen heißen. Dieser erinnerte in seinem Grußwort daran, dass kein Geringerer als Bundespräsident Theodor Heuss vor 55 Jahren  maßgeblich an der Gründung der hiesigen DFG beteiligt war. Dies war unter den damaligen Umständen ein geradezu unglaublicher Akt des wieder aufkeimenden gegenseitigen Verstehens zwischen den siegreichen französischen Militärs und den Bürgern der von deren  Hauptquartier betroffenen Stadt.  Als Verantwortlicher für die geglückte Konversion der von den Militärs verlassenen Cité hätte die DFG keinem berufeneren Laudator  zuhören können.

Nach einem weiteren Grußwort von Herrn Schmiederer, dem gastronomischen Hausherrn, wurde nicht zum Sturm auf die Bastille aber zum Grand Buffet gebeten.  So gestärkt eroberten die Tänzerinnen und Tänzer das Parkett.  Verführt von den eingängigen Melodien der Musette Walzer  wurde bis spät in die Nacht getanzt. Wer solange durchhielt, wurde mit dem Gefühl belohnt, dreißig Jahre jünger geworden zu sein. Ein besonderer Höhepunkt  des Abends war der Starauftritt von Sally Stevens, die mit ihren Liedern aus der Welt der Operette, das unsterbliche Thema der Amour in beiden Sprachen, Träume weckend, vortrug.

Mit diesem Fest  zeigte die DFG, dass sie der speziell  deutsch-französischen Tradition  Baden-Badens als Sommerhauptstadt Europas würdig ist.