DFG Baden-Baden
Tel:  +49 (7221) 2 51 10     
Fax: +49 (7221) 39 44 33     
Mail: info@dfg-baden-baden.de

Ein außergewöhnlicher Quartorze Juillet bei den Freunden von Martinique

Bericht: Dr. Heinrich Niederer

Um seinerseits an der Feier zum Quartorze Juillet der DFG Baden-Baden teilnehmen zu können, hat der Verein der Freunde Martiniques und der Karibik schon am 13. Juli zu seiner Feier eingeladen.

In der ehrwürdigen Residenz "Bären", die schon Victor Hugo beherbergt hat, konnte Präsident Chéri-Zégoté einen Kreis festlich gestimmter Mitglieder aus beiden Vereinigungen begrüßen. Gerne schloß sich der Präsident der DFG, Heinrich Niederer, seinen Worten an. Mit großem Beifall quittierte die Versammlung das Grußwort von Frau Oberbürgermeisterin Margret Mergen, die den Freunden Martiniques ihre Anerkennung für ihre bisherige Vereinsarbeit aussprach und ihnen eine fruchtbare Zukunft wünschte.

Nach einer gemütlichen Kaffeepause beschenkte das Ehepaar Klümper-Lefebvre die Runde mit etwas ganz Besonderem. In einer szenischen Lesung verwandelten sie sich in das illustre Paar Josephine und Napoleon und ließen diese Beiden aufs Lebendigste vor den Zuhörern auferstehen. Sie zogen mit ihren theatralischen Künsten alle in den Bann zweier außergewöhnlicher Leben, die auf den Inseln Martinique und Korsika begonnen hatten und auf St. Helena und Frankreich endeten. Intensiv ließen sie die liebende Verknüpfung dieser beiden Menschen nacherleben aber genauso ihre Trennung unter den Hammerschlägen der Staatsraison. Was zart begonnen und zu ungeheurer Höhe geführt hatte, endete in der menschlichen und politischen Katastrophe: vielleicht, weil der sich nach wirklicher Humanität sehnende Ruf der französischen Revolution " Liberté - Égalité - Fraternité" gerade durch Napoleon nicht verwirklicht worden war.