DFG Baden-Baden
Tel:  +49 (7221) 2 51 10     
Fax: +49 (7221) 39 44 33     
Mail: info@dfg-baden-baden.de

21.09.2014

Eröffnung des "Salon Voltaire" in Kehl

Bericht und Bilder: Gerhard Kesselhut

Einer Einladung des Club Voltaire an die DFG folgend, wurde die Eröffnungsveranstaltung  des „Salon Voltaire“ am 21. September 2014 in der Hafenstrasse 3 in Kehl, hinter dem Bahnhof gelegen, besucht.

Empfangen wurden die Gäste in einem liebevoll umgestalteten Raum des ehemaligen Kasernengebäudes, der von der Vorsitzenden Ilse Teipelke, deren Stellvertreter Dr. Stefan Woltersdorf und den vielen fleißigen Händen auch aus dem Vorstand so hergerichtet war, dass man sich gleich wohlfühlen konnte. Darüber hinaus gab es Köstlichkeiten, die hinter farbig gestalteten Schleiern auf die Enthüllung warteten, um mit einem Gläschen Crémant oder Orangensaft den vorbestimmten Weg zu finden.

Nach der Ansprache von Frau Teipelke und den ins Französische übertragenen Worte durch Herrn Woltersdorf, begrüßte der OB der Stadt Kehl, Herr Toni Vetrano die Gäste und wünschte der neuen Institution alles Gute und viel Erfolg. Der musikalische Rahmen wurde von den Künstlern Michael Dreilich (Piano) und Michael Huber (Cello) gestaltet. Ferner gab es an den Wänden interessante Werke in Form „Kreativer Schnipsel“ des Künstlers Klaus Wörner zu sehen.

Die Idee, in Kehl den Salon Voltaire einzurichten kam nicht von ungefähr, denn kurz vor der Französichen Revolution ließ der französische Schriftsteller und Verleger Beaumarchais in der ehemaligen französischen Zitadelle von Kehl die erste Gesamtausgabe der Werke Voltaires drucken, denn diese waren in Frankreich und vielen anderen Ländern teilweise verboten. Ziel des Vereins ist es, durch künstlerische und soziokulturelle Projekte die Botschaft des großen Philosophen von Freiheit, Mitmenschlichkeit und Toleranz auf zeitgemäße Weise zu kommunizieren.

Jeweils am ersten Montag eines jeden Monats bietet der „Salon Voltaire“ zudem allen Personen, die sich den Werten der Aufklärung verpflichtet fühlen, Gelegenheit zur Begegnung und zum Meinungsaustausch. Programmdetails stehen unter www.voltaire-in-kehl.de im Internet.

Der "Salon Voltaire" erstrahlt in seinem Glanz ...
... und ist bereit die Gäste zu empfangen
Vizepräsisdent Kesselhut im Gespräch mit Herrn Wolterdorf
Frau Teipelke und Herr Woltersdorf begrüßen die Gäste ...
... ebenso der OB von Kehl, Herr Vetrano und
überbringt die Glückwünsche der Stadt
der Schleier wird gelüftet und der Blick auf die schön ...
... verzierten Köstlichkeiten als auch der "Zugriff" freigegeben
Herr Huber gibt einen Vorgeschmack auf ...
... seinen Programmbeitrag im November
Der Künstler Klaus Wörner mit seinen interessanten Werken
Frau Teipelke freut sich mit Ihrem Mann über den gelungenen Start