DFG Baden-Baden
Tel:  +49 (7221) 2 51 10     
Fax: +49 (7221) 39 44 33     
Mail: info@dfg-baden-baden.de

26.01.2015

„Das Missverständnis“ (Le Malentendu)

Bericht und Bild: Dr. Heinrich Niederer

Es war kein "Missverständnis", das eine so große Zuhörerschaft in den restlos besetzten Spiegelsaal unseres Theaters verlockt hatte, sondern die Ankündigung von Madeleine Klümper-Lefebvre, eine Einführung in das gleichnamige und  demnächst zur Premiere anstehende Stück von Albert Camus in französischer Sprache zu geben.

Der Präsident bedankte sich in seinen Begrüßungsworten bei der Referentin dafür, dass sie diese Einführungen seit Jahren anbietet und damit dem Kulturleben unserer Stadt eine ganz besondere Bereicherung schenkt.

Camus schrieb das Stück in der düstersten Epoche Frankreichs im abgelaufenen Jahrhundert. Mit seiner dunklen Mordgeschichte wollte er an die Tragödien der Antike mit ihrer unentrinnbaren Fatalität anknüpfen, allerdings mit einem entscheidenden Unterschied: wenn seine Hauptfigur es gewollt hätte, wäre das blutige Drama leicht zu verhindern gewesen. Diese "Modernität" versagten sich die antiken  Autoren. Sie wurde besonders deutlich durch die eindrucksvolle  Deklamation der abschließenden Szene: weil er "gespielt" hatte, wurde Jan letztlich das Opfer einer absurden Konstellation.

Den großen Beifall des Auditoriums nahm der anwesende Dramaturg zum Anlass Frau Klümper-Lefebvre ebenfalls herzlich zu danken und die Bedeutung einer solchen Einführung zu würdigen.