DFG Baden-Baden
Tel:  +49 (7221) 2 51 10     
Fax: +49 (7221) 39 44 33     
Mail: info@dfg-baden-baden.de

17.03.2016

Von der Ill an den Rhein

Ortstermin bei der deutsch-französischen Zusammenarbeit

Bericht: Dr. Heinrich Niederer
Bilder: Gerhard Kesselhut

Allen Unkenrufen zum Trotz: die deutsch-französische Zusammenarbeit lebt. Wer sie hautnah erleben will, der unternehme wie die DFG Baden-Baden einen Ausflug in die Europa-Metropole Straßburg. Ein erster Halt empfiehlt sich beim Kehler Bahnhof. Von dort sind es ein paar Fußminuten zur Europa-Brücke. Von hier aus sieht man die beiden Länder am Rhein regelrecht zusammenwachsen. Vier Brücken überspannen mittlerweile den Strom. Die neueste ist die Trambrücke, über sie wird man in einem Jahr von Kehl bis zur Place Kleber mit der Straßenbahn fahren können. Ein Blick hinüber zeigt das zum Teil schon fertige Quartier "Les Deux Rives", im Rohbau die neue Klinik und an der Stelle der Zollbaracken eine gemeinsame Deutsch-französische Kinderkrippe.

Unser Weg führte an riesigen Neubaugebieten und weiteren Brücken für die Tram vorbei zur nächsten zentralen Bauzone beim alten Industriehafen. Straßburg erlebt einen Bauboom ohnegleichen und dehnt sich in seiner zweitausendjährigen Geschichte zum ersten Mal bewusst zum Rhein hin aus.

Mit solchen Ausflügen bekämpft die DFG Baden-Baden im 60. Jahr ihres Bestehens die in vielen Medien ausgebreitete Europa-Unlust und die da und dort aufkeimende "Frankreich-Müdigkeit".