DFG Baden-Baden
Tel:  +49 (7221) 2 51 10     
Fax: +49 (7221) 39 44 33     
Mail: info@dfg-baden-baden.de

29.04.2016

Mitgliederversammlung 2016

Bericht: Dr. Heinrich Niederer
Bilder: Dr. Joachim Toussaint

In einer völlig entspannten Atmosphäre fand unsere diesjährige Jahreshauptversammlung statt. Der Präsident konnte eine große Zahl von Mitgliedern begrüßen. Alle waren noch beschwingt von der erst kurz zurück liegenden Jubiläumswoche, deren vielseitigen Erfolge der Präsident nochmals ins Gedächtnis rief. Ein langanhaltender Applaus galt nochmals  der Vorstandscrew.

Unter den vorgeschriebenen Regularien lohnen drei hervorgehoben zu werden:

Der Bericht unseres Vizepräsidenten Gérard Kesselhut, der mit Hilfe unserer Homepage das abgelaufene Jahr in Bildern vorüberziehen ließ und dessen, von Marc Culas unterstützte Homepageanalyse, den häufigen Besuch unserer Homepage ebenso aufdeckte wie die verschiedenen Möglichkeiten, die dieses Medium den Besuchern aus aller Welt anbietet. Mit starkem Beifall dankte die Versammlung dem unermüdlichen Administrator unserer so erfolgreichen Homepage.

Souverän berichtete unser Schatzmeister Max Dugge über die Kassenlage. Es war eine Freude ihm bei der Schilderung der steten Aufwärtsentwicklung des Vereinsvermögens zuzuhören und seine Analyse unserer Spielräume für die Förderung wichtiger Projekte nachzuvollziehen. Besonders aufmerksam wurden seine Hinweise auf den Ginette Neveu Preis  und die Unterstützung des Deutsch-französischen Schüleraustauschs aufgenommen. Darüber berichtete auch unsere "Brückenfrau" zur Schuljugend, Frau Beirätin Christine Armansperg. Ihre Ausführungen wurden ergänzt von den Hinweisen unserer Beirätin Frau Jeanne Moll, die über ihren Cercle de conversation ebenso berichtete wie über den gelungenen Theaterausflug nach Straßburg.

Der stille Höhepunkt war der Bericht unserer beiden Kassenprüfer Herr Peter Rauner und Herr Eberhard Müller. Beide attestierten dem Schatzmeister eine tadellos geführte Kasse und schlugen die Entlastung des Vorstands vor. Diese gewährten die Versammelten einstimmig. Der entlastete Vorstand war erleichtert und ließ sich gerne von den Wellen des aufbrandenden Beifalls tragen.

Nach dieser durch die Satzung vorgeschriebenen "Arbeit" konnte der Präsident der als Protokollantin gewonnenen Frau Uschi Oser mit einem Blumenstrauß danken und alle zum Gugelhupf und einem Gläschen Wein einladen. Die Stimmung war dabei so fröhlich und frei, dass spontan einer von uns in die Klaviertasten griff und das so animierend, dass sich rasch Tanzpaare ebenso bildeten wie ein Sänger, der in jeder Karaoke Bar einen Preis gewonnen hätte.